Der Wald ruft

Durch die Coronakrise verbringen mehr Menschen ihre Freizeit in Wäldern.

© Hellweg Radio

Seit Beginn der Corona-Krise sind immer mehr Menschen in den Wäldern bei uns unterwegs. Für Christoph Hentschel vom Regionalforstamt Soest-Sauerland zum einen natürlich ein erfreulicher Trend, obwohl er auch bemerkt hat, dass die gestiegene Besucherzahl immer wieder für Konflikte sorgt. Für ihn gilt deshalb die Devise der gegenseitigen Rücksichtnahme. Die einen wollen entspannt durch den Wald wandern, während die anderen mit dem Mountainbike unterwegs sind. Außerdem sollten Erholungssuchende ihren Müll nicht achtlos in den Wald werfen. Das käme leider auch immer häufiger vor, vor allem, wenn abends im Wald gefeiert wurde, beobachtet Hentschel.




Weitere Meldungen

ivw-logo