Freibäder öffnen teilweise - Aquafun erstmal nicht

Am langen Wochenende öffnen weitere Freibäder bei uns im Kreis Soest.

Das Anröchter Waldfreibad startet heute (Freitag) in die neue Saison. Auch hier ist man auf die Corona-Regeln vorbereitet. Maximal 225 Gäste dürfen gleichzeitig ins Bad. Liegewiese, Sprungbecken, Rutsche und das Kinderbecken bleiben bis mindestens zu den Sommerferien dicht. An den Eintrittspreisen hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nichts geändert. In Werl macht das Freibad morgen (Samstag) auf, Erwitte am Dienstag. In Rüthen und Wickede gibt es noch keinen offiziellen Starttermin. In Geseke kann seit letzter Woche schon wieder geschwonnen werden. Am Sonntag wird es hier zum ersten Mal ein "Kinder-Schwimmen" geben. Von 12 bis 17 Uhr dürfen dann nur Kinder oder Kinder mit Erwachsenen ins Bad. Dann ist auch ausnahmsweise die Rutsche geöffnet. In Zukunft soll es in Geseke jeden Sonntag diesen Kinder-Schwimmnachmittag geben. Während die Freibäder also unter bestimmten Voraussetzungen öffnen, bleibt das Soester Aquafun geschlossen. Das Spaßbad hat seine für den 4. Juni geplante Wiederöffnung auf unbestimmte Zeit verschoben, weil das Land NRW den Betrieb in Spaß- und Wellnessbädern immer noch nicht wieder erlaubt.

Weitere Meldungen

ivw-logo