Geseke-Störmede: 900 Ferkel erstickt

Der Grund sei eine manipulierte Lüftungsanlage.

© Symbolbild: HR

Schlimme Meldungen aus Geseke: Auf einem Schweinehof haben Unbekannte in der Nacht auf Freitag rund 900 Ferkel erstickt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei manipulierten die Täter die elektrische Lüftungsanlage eines Schweinestalls. Sie setzten dabei über einen Schaltkasten die Anlage außer Betrieb. Durch die mangelnde Zuluft erstickten die 11-Wochen-alten Ferkel.


Jetzt werden Zeugen gesucht, denen in der Amtsstraße in Störmede etwas aufgefallen ist. Die Ermittler suchen Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Amtsstraße bemerkt haben. Unter der Rufnummer 02941/91000 werden Hinweise entgegengenommen.

Weitere Meldungen

ivw-logo