Kreis Soest: viele neue Impfberechtigte

Neue Impfgruppe kann sich Termine holen. Teile der Prio-Gruppe 3 werden dadurch geöffnet. Über 60-jährige noch nicht dabei.

Es geht voran mit dem Impfen. Ab heute können sich wieder viele Menschen mehr im Kreis Soest einen Impftermin holen.

Darunter fallen auch die Mitarbeiter aus Supermärkten und Drogerien, die seit Beginn der Pandemie die Stellung halten. Das Gleiche gilt für die Lehrer an weiterführenden Schulen sowie für Mitarbeiter der Justiz und der Steuerfahndung.

Noch nicht an der Reihe sind die Über-60-jährigen. Sie sollen sich an ihren Hausarzt wenden.

Dieser kann entscheiden, ob es medizinisch notwendig ist, sie trotzdem schon zu impfen.

Eine Änderung gibt es für Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Schwangeren.

Auch sie buchen ihre Termine jetzt über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung und nicht mehr über die Internetseite der Kreisverwaltung.

Weitere Meldungen