Lippstadts CDU braucht einen neuen Bürgermeister Kandidaten

Es gebe mögliche Interessenten für die Kandidatur, mit denen auch gesprochen wurde

© CDU Lippstadt

Die Lippstädter CDU will sich nach dem Rückzug von Bürgermeisterkandidat Sebastian Kater nicht unter Druck setzen. Man habe genug Zeit, um einen passenden Bewerber zu finden, so der CDU - Stadtverband. Sebastian Katers Rückzug nach seiner Krebsdiagnose sei der Worst-Case, so Lippstadts CDU - Chef Markus Patzke. Es gebe mögliche Interessenten für die Kandidatur, mit denen auch gesprochen wurde 

Es werde wohl wieder ein Kandidat, der nicht aus Lippstadt kommt. Man hoffe wie schon bei Sebastian Kater auf die Unterstützung der Lippstädter FDP. Bei Sebastian Kater war im Dezember Krebs festgestellt worden. Er unterzieht sich jetzt einer Chemotherapie.

Weitere Meldungen

ivw-logo