Prozessauftakt zum Lippstädter Prügelopfer

Der Fall hatte für so viel Aufsehen gesorgt, dass damals rund 2000 Menschen in Lippstadt auf die Straße gegangen sind.

Heute beginnt vor dem Paderborner Landgericht der Prozess um einen 20-Jährigen. Er soll im Dezember einen damals 33-jährigen Lippstädter vor einem Café in Lippstadt so schwer zusammengeschlagen haben, dass dieser mehrere Tage in Lebengefahr schwebte. Dabei wollte der Lippstädter nur Zivilcourage beweisen und einen Streit schlichten.

Weitere Meldungen

ivw-logo