Rollstuhlfahrer angegriffen - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntag Nachmittag ist in Lippstadt ein 49-Jähriger Krankenfahrstuhlfahrer von einem Unbekannten angegriffen worden. An der Esbecker Straße soll der mutmaßliche Täter das Opfer am Hals angegriffen haben - danach sei der Täter geflüchtet. Die Polizei konnte den Unbekannten bisher nicht ausfindig machen - jetzt hofft sie auf Zeugenhinweise. Der mutmaßliche Täter soll circa 1,75 groß sein und einen Jogginganzug angehabt haben. Eine genaue Täterbeschreibung findet ihr weiter unten im Polizeitext.

© Symbolbild, Hellweg Radio

Lippstadt (ots) - Am Sonntag, um 16:30 Uhr, wurde die Polizei zur Esbecker

Straße gerufen. Hier hatte ein unbekannter Täter einen Mann verletzt der in

einem Krankenfahrstuhl unterwegs war. Nach Angaben des 49-jährigen Opfers aus

Lippstadt und mehrerer Zeugen, trat der Unbekannte an den Krankenfahrstuhl

heran, verletzte das Opfer mit einem scharfen Gegenstand am Hals und flüchtete.

Die herbeigerufene Polizei konnte den Täter bei einer sofort eingeleiteten

Fahndung nicht auffinden. Laut Zeugenaussagen handelt es sich um einen etwa 1,75

Meter großen, dünnen Mann mit lockigem, dunklen Haar. Er trug dunkle, lange

Kleidung, vermutlich einen Jogginganzug. Der 49-jährige Lippstädter wurde zur

Versorgung der Wunde in ein Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er nach der

Behandlung wieder verlassen. Zum Motiv des Täters ist nichts bekannt. Die

Polizei bittet Zeugen, die weiter Angaben zu dem Täter oder der Tat machen

können, sich unter der Rufnummer 02941-91000 zu melden. (lü)



Lippstadt (ots) - Am Sonntag, um 16:30 Uhr, wurde die Polizei zur Esbecker

Straße gerufen. Hier hatte ein unbekannter Täter einen Mann verletzt der in

einem Krankenfahrstuhl unterwegs war. Nach Angaben des 49-jährigen Opfers aus

Lippstadt und mehrerer Zeugen, trat der Unbekannte an den Krankenfahrstuhl

heran, verletzte das Opfer mit einem scharfen Gegenstand am Hals und flüchtete.

Die herbeigerufene Polizei konnte den Täter bei einer sofort eingeleiteten

Fahndung nicht auffinden. Laut Zeugenaussagen handelt es sich um einen etwa 1,75

Meter großen, dünnen Mann mit lockigem, dunklen Haar. Er trug dunkle, lange

Kleidung, vermutlich einen Jogginganzug. Der 49-jährige Lippstädter wurde zur

Versorgung der Wunde in ein Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er nach der

Behandlung wieder verlassen. Zum Motiv des Täters ist nichts bekannt. Die

Polizei bittet Zeugen, die weiter Angaben zu dem Täter oder der Tat machen

können, sich unter der Rufnummer 02941-91000 zu melden. (lü)

Weitere Meldungen

ivw-logo