Weniger Hilfsbedürftige

Essen, Kleidung und ein Dach über dem Kopf - wer das nicht aus eigener Kraft bezahlen kann, bekommt Unterstützung vom Staat. Im Kreis Soest ist die Zahl dieser Hilfsbedürftigen im letzten Jahr leicht gesunken. Doch Corona könnte die Lage wieder verschlechtern.

© Kreis Soest

Im vergangenen Jahr war die Zahl derer, die im Kreis Soest die sogennante Hilfe zum Lebensunterhalt bekommen haben, leicht gesunken. Bekommen haben das Geld unter anderem Vorruheständler mit niedriger Rente oder längerfristig Erkrankte. Die Hilfe zum Lebensunterhalt soll den Grundbedarf vor decken. Sozialverbände befürchten, dass sich die Situation durch Corona wieder verschlimmern könnte. In der Krise haben viele Menschen ihren Job verloren oder sind in Kurzarbeit geschickt worden.

Weitere Meldungen

ivw-logo