Lokalfunksystem

Zwei-Säulen-Modell

Der Gesetzgeber hat den Lokalfunkern im Land ein einmaliges Modell mit auf den Weg gegeben. Um eine Vermengung von publizistischen und wirtschaftlichen Interessen zu verhindern, wurden Programm und wirtschaftliche Verantwortung durch das sogenannte “Zwei-Säulen-Modell” voneinander getrennt.

Veranstaltergemeinschaft

Das Programm unterliegt der Verantwortung und Kontrolle der Veranstaltergemeinschaft (VG). Die VG setzt sich aus Vertretern gesellschaftlich relevanter Gruppen zusammen. Dazu gehören unter anderem Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände. Die genaue Zusammensetzung bestimmt das Landesmediengesetz. Die VG ist Arbeitgeber der Redaktion und beruft gemeinsam mit der Betriebsgesellschaft den Chefredakteur.

Betriebsgesellschaft

Für den wirtschaftlichen Erfolg der Lokalstation ist die Betriebsgesellschaft (BG) zuständig. Ihre Aufgabe ist es, den Sendebetrieb durch die Bereitstellung der notwendigen logistischen und technischen Einrichtungen zu garantieren.

Einigung vorausgesetzt

Quasi im Austausch für Logistik und Technik stellt die VG der BG Sendezeit für die Platzierung lokaler Werbung zur Verfügung. Das Landesmediengesetz weist den ortsansässigen Zeitungsverlegern 75% und den Kommunen 25% der Anteile an der “wirtschaftlichen Säule” zu. Grundvoraussetzung für die Lizenzierung von Lokalstationen ist der Vertragsabschluss zwischen einer VG und einer BG.

Quelle: radio NRW

Das Zwei-Säulen-Modell

On Air

Hellweg Radio
Himmel+Erde

mit Stefan Klinkhammer
von 08:00 bis 09:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
08:42 SELF CONTROL | LAURA BRANIGAN
08:38 RUDE | MAGIC
08:33 GIRLS LIKE YOU | MAROON 5


Nächster Titel:

SOLO | CLEAN BANDIT FEAT. DEMI LOVATO

Das Wetter im Kreis Soest

  • Werl
    Soest
    Lippstadt
    Warstein
    15°C
    6°C

    Heute scheint längere Zeit die Sonne, später tauchen auch mehr Wolken auf, doch bleibt es durchweg trocken. Dazu erreichen die Temperaturen 14 Grad in den höheren Lagen um den Möhnesee und 15 Grad in Bad Sassendorf.

    In der Nacht ist es meist nur gering bewölkt oder sternenklar, wobei sich örtlich Nebel bilden kann. Die Temperaturen gehen auf Werte von 6 bis 4 Grad zurück.

    Am Sonntag scheint reichlich die Sonne, insofern sich möglicher Frühnebel aufgelöst hat. Mit Niederschlag ist nirgends zu rechnen und die Höchstwerte liegen bei 15 bis 17 Grad.

    Die neue Woche beginnt wechselnd bewölkt mit etwas Regen, zudem gehen die Temperaturen zurück. Dienstag und Mittwoch wird es recht wolkig mit gelegentlichem Regen und lebhaftem Wind.

Aktuelle Blitzer