A445 Ausbau

In Werl kämpft eine Bürgerinitiative weiter gegen den geplanten Ausbau der A445. Die soll bis 2030 an die Auffahrt zur A2 bei Hamm-Rhynern angeschlossen werden.

Verkehr auf der Autobahn
© Symbolbild

Die Bürgerinitiative sieht darin eine menschen- und umweltverachtende Trasse und will gegen eine mögliche Baugehnemigung klagen. Für eine solche Klage braucht es Geld. Das will die Initiative über Spenden zusammen bekommen. Ein Spendenaufruf landet in den nächsten Wochen als Info Flyer in den Werler Briefkästen. Das Mammutprojekt soll über 60 Millionen Euro kosten.

Weitere Meldungen

ivw-logo