Autonome Busse zwischen Soest und Paradies

Vom Bundesverkehrsministerium gibt es dafür Fördergelder in Höhe von 2,3 Millionen Euro.

© Thomas Weinstock/ Kreis Soest

Langfrisitig soll damit mehr öffentlicher Personennahverkehr auch in den ländlichen Ortschaften unterwegs sein. Zwischen Soest und Paradiese soll in den kommenden Jahren eine Teststrecke entwickelt werden. Autonomenes Fahren ist für viele Experten das Zukunftsmodell für die Mobilität. Kritiker fürchten sich aber vor einem unberechenbaren Sicherheitsrisiko, weil der Faktor Mensch am Steuer wegfällt.

Bei dem Modell-Projekt arbeiten Forscher auch mit Interessensverbänden für Menschen mit Sehbehinderungen zusammen. So sollen alle möglichen Problemsituationen im Alltag erkannt, weitererforscht und die Technologie auf Dauer Alltagstauglich gemacht werden.

Weitere Meldungen

ivw-logo