Einbruchsprävention in Warstein

Damit Einbrecher erst gar keine Chance haben zur Tat zu schreiten, sollen die Einbruchspräventionen im Raum Warstein künftig noch mehr gefördert werden. Deshalb hat die Stadt jetzt einen sogenannten Kooperationsvertrag mit der Kreispolizei geschlossen.

© Symbolbild, Hellweg Radio

Schon bei der Planung eines neuen Ein - oder Mehrfamilienhauses in Warstein soll die Polizei mit einbezogen werden, zumindest in Sachen Sicherheitsberatung und Prävention. Neubauten sollen zum Beispiel von Anfang an gegen Wohnungseinbrüche besser gesichert werden. Räume für kriminelle Verhaltensweisen sollen erst gar nicht entstehen, heißt es. Die Polizei kann so dabei unterstützen, mögliche Problemgebiete durch Maßnahmen zu entzerren. Außerdem wird die Kreispolizei Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern auf Wunsch bei der technischen Sicherung beraten. 

Weitere Meldungen

ivw-logo