Freiwilliges Ökologisches Jahr - jetzt bewerben!

Nicht nur die Fridays for future Aktionen zeigen, dass sich auch im Kreis Soest immer mehr junge Menschen für die Themen Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz interessieren.

© Hellweg Radio

Wer diesem Interesse weiter nachgehen möchte, kann sich ab sofort für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bewerben. Dabei arbeiten sie zum Beispiel bei Natur- und Umweltorganisationen, Biologischen Stationen oder in ökologischen Betrieben. Aber auch Tierparks und Naturdenkmäler befinden sich unter den Einsatzstellen. Ab sofort können sich junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren für das kommende Bildungsjahr bewerben.


"Im FÖJ haben junge Menschen die Möglichkeit, Erfahrungen in den Bereichen Umwelt, Naturschutz und Nachhaltiger Entwicklung zu sammeln", sagt Ferahs Hafez von der FÖJ-Zentralstelle beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). "Dabei arbeiten die meisten Freiwilligen bei Natur- und Umweltorganisationen, Biologischen Stationen bei Umweltämtern oder in ökologischen Betrieben, aber auch Tierparks und Naturdenkmäler befinden sich unter den Einsatzstellen."


Die praktischen Aufgaben, die auf die jungen Menschen warten, reichen von ökologischem Obst- und Gemüseanbau, Schafe hüten, Hecken schneiden und historische Gärten pflegen, über Waldspiele in der Jugendarbeit bis hin zu Planungs- und Kartierungsarbeiten bei Umweltämtern.


Zum FÖJ gehören neben der praktischen Arbeit auch 25 Bildungstage, die zur fachlichen, beruflichen und persönlichen Entwicklung der "FÖJler" beitragen. Die Seminare werden von den Freiwilligen mitgestaltet, indem sie Themen selbst bestimmen und ausgestalten.


Um einen Platz bewerben können sich junge Menschen, die ihre Schulpflicht erfüllt haben, aber noch nicht 27 Jahre alt sind. Die Freiwilligen erhalten als Taschengeld und Verpflegungspauschale 300 Euro. Einige Stellen bieten auf Anfrage Unterkunft und Verpflegung.


Nähere Infos, wie zum Beispiel die Liste aller Einsatzstellen und den Link zum Bewerbungsportal, finden sich auf der Webseite der FÖJ-Zentralstelle unter http://www.foej.lwl.org/. Bewerbungen sind bis zum 1. Juni möglich. Telefonisch ist die Zentralstelle erreichbar unter 0251 591-6710, per Mail unter: foej@lwl.org.





Weitere Meldungen

ivw-logo