Herbstvergnügen will Kirmes-Stimmung nach Lippstadt bringen

Rund um die Marienkirche stehen ab dem 16.Oktober bekannte Kirmesattraktionen und -buden.


Der Lippstädter Schaustellerverein hat 40 Schausteller auf das abgesperrte Parkgelände gelockt.

Sie sollen 10 Tage lang Kirmesatmosphäre in die Lippstädter City bringen. Die eigentliche Herbstwoche findet wegen der Corona-Pandemie nicht statt.

Auf dem gesamten Parkgelände dürfen sich dann bis zu 700 Besucher aufhalten. Es gibt genug Platz, damit Abstände und Hygieneregeln eingehalten werden können. Damit das Herbstvergnüngen stattfinden kann, sollte aber auch in ganz Lippstadt die Coronalage weiterhin überschaubar bleiben. Deswegen appellierten Schausteller und Stadtverwaltung an das Verantwortungsbewusstsein aller Lippstädter*innen.

Im benachbarten Hamm musste der mobile Freizeit in dieser Woche schon vorzeitig schließen. Die Infektionszahlen in unserer Nachbarstadt sind extrem gestiegen. Hamm gilt inzwischen sogar als "Corona-Hotspot" in Deutschland.


Weitere Meldungen