PETA kritisiert Tierhaltung in Rüthen

Die Tierschutzorganisation PETA hat Fotos aus einem Schweinestall in Rüthen veröffentlicht und kritisiert die dortigen Haltungsbedingungen.

© Symbolbild: HR

Unter anderem ist auf den Bildern ein Behälter mit toten Schweinen zu sehen. Das haben die Tierschützer auch dem Kreisveterinäramt gemeldet. Dessen Chef Dr. Wilfried Hopp hat sich nach der Meldung direkt vor Ort ein Bild gemacht. Auch er kritisiert die Lagerung der toten Tiere. Hier soll der Hof etwas ändern. Das Kreisveterinäramt hat das von nun an im Blick. PETA kritisiert außerdem, dass die Tiere im Stall Husten hatten. Das sei aber kein Problem, erklärt der Kreisveterinär. Schweine können sich genau so mit einem Infekt anstecken, wie wir auch.

Weitere Meldungen