Schwimmen in Coronazeiten im Kreis Soest

UPDATE: Wegen des Lockdowns in unseren Nachbarkreisen ist die Walibo-Therme schon wieder geschlossen!


Die Walibo-Therme öffnet wieder und auch im Geseker Freibad werden die Corona Regeln gelockert. In Warstein soll entschieden werden, wie es unter Corona weitergeht.

Walibo-Therme:

Heute eröffnet zum ersten Mal seit der Corona-Pause die Walibo-Therme. Wie auch anderen Schwimmbädern und Wellness-Einrichtungen, gelten in Walibo die bekannten Corona-Schutzregeln. Mit einem elektronischen Ticketsystem inklusiven einer Registrierung von Gästen, soll unter anderem eine Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten durch das Corona-Virus garantiert werden. Außerdem müssen vorab feste Zeitkorridore für den Besuch der Sauna-Therme gebucht werden.


Geseker Freibad:

Mit dem kommenden Wochenende wird der Betrieb im Geseker Freibad weiter ausgeweitet. So wird ab Sonntag, 21. Juni, die Zahl der Besucher, die sich gleichzeitig im Bad aufhalten dürfen, auf 150 Personen erhöht. Außerdem wird die Liegewiese unter dem Hinweis auf die Einhaltung der gebotenen Abstandsregeln, wieder für die Badegäste geöffnet. Auch die Steintische am Nichtschwimmerbecken stehen Badegästen künftig wieder zur Verfügung, gleiches gilt für die Tischgruppe am Planschbecken. Im Bereich der neugeschaffenen Terrasse werden ebenfalls einige Tischgruppen für Freibadbesucher aufgestellt. Geöffnet hat ab Sonntag auch wieder das Matschbecken. Auch weiterhin gelten die folgenden Öffnungszeiten: montags, dienstags und mittwochs von 6 bis 13 Uhr; donnerstags, freitags, sonntags und feiertags von 12 bis 19 Uhr.


Allwetterbad Warstein:

In Warstein will die Politik heute Nachmittag entscheiden, ob das Allwetterbad in diesem Jahr unter Corona-Regeln öffnet. Es ist unterm Strich die Suche nach dem kleineren Übel. Durch zusätzliche Auflagen kostet der Betrieb des Bades deutlich mehr. So würden die monatlichen Fixkosten von 78.000 auf knapp 112.000 Euro steigen, wenn man öffne. Eine Schließung des Bades kostet 91.000 Euro jeden Monat. Man könnte in Warstein darauf hoffen, dass die Corona-Auflagen in den kommenden Wochen weitergelockert werden, so dass später mal noch mehr Besucher und damit auch noch mehr Einnahmen ins Bad kommen.

Weitere Meldungen

ivw-logo