Seniorin um mehrere 10.000€ betrogen

Skrupellose Betrüger haben eine Seniorin aus dem Kreis Soest gestern um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Von den Tätern fehlt jede Spur.

© Tim Reckmann / FotoDB.de

Die Frau erhielt am Donnerstagmorgen eine gefakten Anruf der Polizei. In ihrer Straße sei angeblich eine Frau überfallen worden. Jetzt sorge man sich auch um sie. Ihr Geld sei auf der Bank nicht sicher, sagten die Betrüger der älteren Dame. Sie sollte es schnellstmöglich von der Bank abholen. Das tat die Frau auch. Sie hob mehrere zehntausen Euro ab und brachte sie in ihre Wohnung. Zu Hause angekommen erhielt sie einen weiteren Anruf mit der Aufforderung, auch ihren Schuck aus ihrem Bankschließfach zu holen. Auch das tat die Frau. Anschließend packte sie Geld und Schmuck im Wert von einem mittleren fünfstelligen Eurobetrag auf Anweisung der Täter in einen Staubsaugerbeutel. Den Beutel stellte sie zusammen mit dem Staubsauger vor die Haustür. Wenig später waren die gesamten Ersparnisse verschwunden. Ältere Leute sollten für solche Fälle immer einen Ansprechpartner in der Familie, dem Freundeskreis oder in der Nachbarschaft haben. Ein gutes Mittel um solchen Anrufen vorzubeugen ist, seinen Namen aus dem Telefonbuch entfernen zu lassen, sagt die Soester Kreispolizei.

Weitere Meldungen

ivw-logo