Soester Fehde abgesagt

Das Mittelalterspektakel in der Soester Innenstadt wird es in diesem Jahr nicht geben.

© Hellweg Radio

Es ist nicht wirklich überraschend, aber trotzdem schade: Die Soester Fehde im August wird nicht stattfinden. Das hat "Wirtschaft & Marketing Soest" heute klargestellt. Alle zwei Jahre organsieren sie ein großes Mittelalterfest in der Soester Altstadt mit über 1.000 Aktiven und zahlreichen Besuchern. Genau das lässt die Pandemie-Situation aber noch nicht zu, heißt es. Daher haben sich die Veranstalter schweren Herzens entschlossen, die Soester Fehde 2021 abzusagen. Neue Ideen fließen in die Fehde 2023 ein.


Den vollständigen Pressetext lest hier hier:

Wirtschaft & Marketing Soest GmbH – Stadt Soest

Leider auch keine Soester Fehde in diesem Jahr

Soest. Alle zwei Jahre hat Wirtschaft und Marketing Soest in Zusammenarbeit mit dem Soester Kulturforum der europäischen Mittelalterszene, Bürgern und zahllosen begeisterten Besuchern ein besonderes farbenprächtiges Festival mit 1000 Aktiven aus 14 Nationen geboten. Geplant war dies eigentlich auch für dieses Jahr im August. Die allgemeine Pandemie-Situation und die in den kommenden Monaten nicht wirklich absehbaren und sich in kurzen Abständen ändernden Voraussetzungen, lassen eine zielführende Planung – gerade auch mit zahlreichen Akteuren aus dem europäischen Ausland – nicht mehr zu.

Daher haben sich die beiden Veranstalter schweren Herzens entschlossen, auch die Soester Fehde 2021 abzusagen. Neue Ideen und bereits angedachte Planungen und Programmpunkte verschwinden aber nicht im Papierkorb, sondern versprechen spätestens bei der nächsten Soester Fehde im Jahr 2023 spannende Unterhaltung und Stadtgeschichte zum Anfassen.

Weitere Meldungen