Update (15.11 Uhr) Orkantief Sabine im Kreis Soest - Sperrungen und Schulschließungen

Alle Infos zu Einsätzen, Schulausfall und Straßensperrungen findet ihr hier.

© Freiwillige Feuerwehr Geseke

+++ AKTUELLE INFOS ZUM STURM SABINE +++


Dank an alle Einsatzkräfte:


Landrätin Eva Irrgang und die Bürgermeister im Kreis Soest bedanken sich bei den über 1000 Einsatzkräften im Kreisgebiet.

Bis zum Vormittag zählten die Verantwortlichen über 200 Einsätze. In den meisten Fällen mussten umgeknickte Bäume und Äste beseitigt werden. Verletzt wurde niemand.


Zugverkehr:

Die beiden Eurobahnlinien durch den Kreis Soest, RB 59 und RB 89, fahren wieder auf der kompletten Strecke.



Nicht selbst aufs Dach!

Umgestürzte Bäume, Chaos auf der Terrasse und kaputte Dächer - Sturmtief Sabine hat sich auch im Kreis Soest ausgetobt. Das führt auch dazu, dass Dachdecker heute sehr gefragte Menschen im Kreis Soest sind. Allerdings haben auch sie mit mehr Aufträgen gerechnet, sagt Dachdecker Dominik Lutzke aus Bad Sassendorf. Bis alle Schäden beseitigt sind, würde es trotzdem einige Tage dauern. Außerdem empfiehlt der Experte, das Dach einmal im Jahr kontrollieren zu lassen.


Update (10:00)


Die Linie RE1 nimmt den Betrieb zwischen Hamm und Köln Hbf mit reduzierter Geschwindigkeit wieder auf. In der Folge kommt es zu Verspätungen. Teilausfälle zwischen Köln Hbf und Aachen Hbf. Reiseverbindungen sollten vor Abfahrt des Zuges bitte überprüft werden, teilte die Deutsche Bahn mit. Die Eurobahn fährt noch nicht wieder.

Die Straßensperrungen in Möhnesee-Neuhaus und auf der B229 werden bald aufgehoben. Der Bauhof der Gemeinde Möhnesee und Straßen NRW sind dort im Einsatz, um die Straße freizuräumen.

Hörerbilder

Update (09:15)

Der Kreis Soest hat heute Morgen mit den Folgen von Sturmtief Sabine zu kämpfen. Trotzdem, sagt die Feuerwehr, sind wir nicht ganz so heftig getroffen worden wie befürchtet.Zahlreiche Bäume im Kreis Soest waren von den letzten beiden trockenen Sommern geschwächt und haben den heftigen Böen heute Nacht nicht mehr standgehalten. In Rüthen war zeitweise der Strom ausgefallen. Insgesamt mussten die Feuerwehren im Kreis Soest mehr als 160 mal ausrücken, sagt Kreisbrandmeister Thomas Wienecke heute Morgen. Mehr als 1.000 seiner Kollegen war heute Nacht im Einsatz.

© HR

Update (07:30)

Orkanartige Böen sind heute Nacht durch den Kreis Soest gezogen, trotzdem sind wir verhältnismäßig glimpflich davon gekommen.

Das bestätigen Feuerwehr und Polizei am frühen Morgen. Bislang ist wohl niemand durch den Sturm verletzt worden. Zu den größten Einsätzen zählten umgestürzte Bäume, beschädigte Dächer und in Anröchte-Berge eine Photovoltaikanlage, die dem Wind nicht standgehalten hat. Insgesamt musste die Feuerwehr kreisweit rund 160 Mal ausrücken heute Nacht. Heute Morgen werden nochmal einige Einsätze dazu kommen, wenn sich im Hellen weitere Schäden zeigen. Im Rettungszentrum in Soest hatte die Feuerwehr einen Mini-Einsatzstab eingerichtet. Kreisweit waren über 1.000 Feuerwehrleute im Einsatz.

Aktuelle Straßensperrungen (Stand: 10:00 Uhr)

Folgende Straßen sind aktuell gesperrt:

  • B229 Delecke Breitenbruch und Möhnesese (Arnsberg-Möhnesee)
  • Sauerlandstraße zwischen Hirschberg und Niederbergheim
  • Rüthen K45 Kneblinghausen und Biebertal
  • Windpothstraße in Rüthen
  • Orthagen in Warstein-Suttrop
  • Der Ortsteil Möhnesee-Neuhaus ist verkehrstechnisch nicht zu erreichen
  • der Zugverkehr ist bis morgen Vormittag eingestellt

Infos zu Schulen und Kitas

Viele Schulen haben sich bereits dazu entschieden, den Betrieb am Montag einzustellen. Diese Schulen/Kitas bleiben am Montag (10.Februar) definitiv geschlossen:


Gemeinde Anröchte


Gemeinde Bad Sassendorf


  • Die INI Gesamtschule und die Sälzerschule in Bad Sassendorf


Gemeinde Ense



Stadt Erwitte


  • alle Erwitter Schulen und Kindergärten, eine Notbetreuung ist eingerichtet
  • Sekundarschule


Stadt Geseke


  • alle Schulen


Gemeinde Lippetal


  • Kindergarten Lippetal-Hultrop
  • Alle Schulen


Stadt Lippstadt


  • Alle städtischen Schulen in Lippstadt
  • Kopernikusschule Lippstadt
  • St. Johanneskindergarten hat eine Notbtreuung


Gemeinde Möhnesee


  • Alle Schulen


Stadt Rüthen


  • Sekundarschule Rüthen
  • Nikolausschule in Rüthen
  • Friedrich-Spee-Gymnasium Rüthen
  • St. Josefkindergarten (Notfallbetreuug)


Stadt Soest


  • Martin Luther Kita Soest
  • Alle Schulen in Soest - außer LWL Förderschule Sehen


Stadt Warstein


  • Alle Schulen


Gemeinde Welver


  • Grundschule in Welver
  • Grundschule in Borgeln


Stadt Werl


  • Alle Schulen in Werl


Gemeinde Wickede


  • Sekundarschule in Wickede
  • Melanchthon Grundschule
  • Engelhard Grundschule



Alle Kommunen weisen aber daraufhin, dass es den Eltern überlassen ist, ihre Kinder zu Hause zu lassen. Allerdings sollte die Schule dann darüber informiert werden. Wer unsicher ist, sollte sich über die Homepage oder das Sekretariat der jeweiligen Schule informieren. Die LWL Förderschulen in Soest sind geöffnet. Ein Betreuungsangebot an allen städischen Schulen in Lippstadt wird aufrechterhalten, sodass Kinder, die dennoch zur Schule kommen, dort entsprechend versorgt sind. Zudem empfiehlt die Stadt Eltern von Kitakindern, diese am Montagmorgen nicht zur Kita zu schicken. 

Einsätze "Sturmtief Sabine"

Update (00:30 Uhr)


Sturm Sabine hat den Kreis Soest bis jetzt größtenteils verschont. Der Strum zieht nördlich und südlich am Kreisgebiet vorbei. Trotzdem gibt es immer wieder einzelne starke Böen und die Sturmwarnung bleibt bestehen!


Die Feuerwehren im Kreis Soest sind bisher zu 148 Einsätzen rausgefahren. Meist waren umgestürzte Bäume der Grund. Außerdem gab es einen Stromausfall in Rüthen und in Anröchte-Berge ist eine Photovoltaikanlage zerstört worden.

Insgesamt waren 1068 Kräfte aller Feuerwehren im Kreis im Einsatz.

Die Feuerwehren verringern jetzt ihre Anzahl an Einsatzkräften, können sie aber jederzeit schnell wieder aufstocken.


---------------------

Update Bahnverkehr: Der Fernverkehr der Deutschen Bahn und der Bahnverkehr der Eurobahnen RB59 und RB89 sind bis mindestens Montagmorgen, 10.02., 10 Uhr eingestellt.

------------------------

Update (20.45 Uhr)


Die nächste große Sturmwelle ist für 23 Uhr angekündigt mit Gewitter, Starkregen und Sturmböen ab 120 km/h.


Die Feuerwehren im Kreis Soest hatten bis jetzt 110 Einsätze. Nach wie vor waren der Grund umgestürzte Bäume oder Bäume, die drohten, umzustürzen.


Folgende Straßensperrungen sind dazu gekommen:


+ zwischen Anröchte-Mellrich und Uelde

+ zwischen Anröchte-Mellrich und Robringhausen

+ zwischen Anröchte-Mellrich und Waldhausen


---------------------------

Um 20 Uhr wird die zweite starke Sturmwelle mit Regen erwartet!

Danach folgen weitere Sturmwellen plus Gewitter durch die gesamte Nacht.


Bisher sind die Feuerwehren im Kreis Soest zu rund 100 Einsätzen ausgerückt. Der Grund waren umgestürzte Bäume und Baustellenmaterial, das vom Wind verweht wurde.

Einsätze "Sturmtief Sabine"

Weitere Meldungen

ivw-logo