Urlaub zu Hause - wir machen Ferien im Kreis Soest

Ob Fallschirmspringen, Kanufahren oder alpine Kletterrouten - der Kreis Soest ist ziemlich vielseitig, was die Freizeitgestaltung angeht.

© Hellweg Radio

Für die Sommerferien haben wir mal ein paar Freizeitaktivitäten für euch gesammelt und zum Teil auch mal selbst ausprobiert. Dazu haben wir fürn verschiedene Regionen im Kreis Soest genauer unter die Lupe genommen. Hier findet ihr ein paar Anregungen mit den dazugehörigen Links.



Golfen in Lippstadt

Es gibt einige Golfplätze bei uns im Kreis Soest. Zum Beispiel im Lippetal oder auch in Lippstadt. Und den Platz haben wir uns genauer angeschaut. Viele von euch denken vielleicht: "Golf - das ist doch ein Sport für die richtig Reichen von uns". Wir konnten uns davon überzeugen, dass es gar nicht so stimmt. Ein Schnuppertraining könnte man ja mal machen und das kostet 18 Euro - recht erschwinglich, wie wir finden.

Weitere Infos zum Golfclub Lippstadt findet ihr hier.

Norbert Loddenkemper, Präsident Golfclub Lippstadt©
Norbert Loddenkemper, Präsident Golfclub Lippstadt
©

Kanu fahren auf der Lippe

Bei schönem Wetter mit dem Kanu über die Lippe paddeln - wer es einmal gemacht hat, will wahrscheinlich mehr davon. Man kann seine Heimat mal aus einem ganz anderen Blickwinkel getrachten, ist mitten in der Natur und betätigt sich auch sportlich ein bisschen. Denn Paddeln geht auch etwas in die Arme. Für jeden ist eine passende Strecke dabei. Schaut doch mal hier vorbei.


Mitten durch die Natur mit dem Kanu auf der Lippe© Hellweg Radio
Mitten durch die Natur mit dem Kanu auf der Lippe
© Hellweg Radio

Ein Besuch im Wildwald Vosswinkel

Wer denkt: "Ach, durch den Wald kann ich auch so spazieren gehen", der war noch nicht im Wildwald Vosswinkel. Immer einen Besuch wert. Hier kann man sich die Tiere aus nächster Nähe angucken. Das heißt, man kann direkt in die großen Gatter hinein gehen. Außerdem kann man einige Tiere sogar füttern, wie zum Beispiel Eichhörnchen. Egal, ob in den frühen Morgenstunden oder eher Nachmittags, der Wildwald hat keine konkreten Öffnungszeiten. Und wer mal ein intensiveres Gefühl für unseren Wald bekommen will, der kann hier sogar übernachten. Mehr Infos dazu gibt's hier.


Tiere aus nächster Nähe beobachten©
Tiere aus nächster Nähe beobachten
©

Surfen oder SUP

Schon mal gesurft, außer im Internet oder schon mal auf 'nem Stand-Up-Paddle über den Möhnesee geschippert? Nein? Dann wären diese Sommerferien doch prädestiniert für einen Versuch. Wer allerdings nicht zu den Wasserratten zählt, der kann sich auch einfach in Sachen Skaten oder Mountainbike fahren fit machen lassen. Alles möglich am Möhnesee. Allerdings solltet ihr vorher einen Termin vereinbaren. Eine Anlaufstelle findet ihr hier.

Der Möhnesee bietet viele auf und rund ums Wasser© Hellweg Radio
Der Möhnesee bietet viele auf und rund ums Wasser
© Hellweg Radio

Wandern im Sauerland

Wandern wird immer beliebter - bei Alt und Jung. Für schöne Wanderrouten muss man aber nicht weit bis nach Bayern oder in den Harz fahren. Wir haben wunderschöne Wanderstrecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und für verschiedene Zielgruppen direkt nebenan im Sauerland. Von Kneipp-Wanderwegen bis zum höchsten Berg NRWs, dem Kahlen Asten, ist für jeden was dabei. Eine Übersicht gibt es hier.


Das Sauerland hält viele verschiedene Wanderrouten bereit©
Das Sauerland hält viele verschiedene Wanderrouten bereit
©

Bogenschießen in Warstein

Sich einmal fühlen wie Robin Hood, Legolas aus Herr der Ringe oder Wilhelm Tell - das geht in Warstein beim Bogenparcours im Bilsteintal. Verteilt auf 3 Kilometer Länge sind fast 30 Ziele aufgebaut. Geschossen wird nicht einfach auf eine Zielscheibe, sondern auf 3D-Ziele - meist Fantasy-Figuren. Ein Spaß für die ganze Familie! Mehr Infos dazu findet ihr hier.


HR Praktikantin Laura hat das Bogenschießen schon mal gut gefallen©
HR Praktikantin Laura hat das Bogenschießen schon mal gut gefallen
©

Alpine Klettertouren an der Hillenbergwand

Die Hillenbergwand bei Warstein bietet Kletterern Touren von über 50 Klettermetern. Insgesamt sind im Klettergebiet rund 100 Routen eingerichtet - mit Schwierigkeiten zwischen dem 3. und dem 9. Schwierigkeitsgrad. Mit der Wandhöhe und der damit verbundenen Möglichkeit von Mehrseillängentouren und dem alpinen Ambiente ist der Warsteiner Steinbruch eines der herausragenden Klettergebiete sogar in ganz Nordrhein-Westfalen. Weitere Infos findet ihr hier.

Hoch hinaus an der Hillenbergwand©
Hoch hinaus an der Hillenbergwand
©

Weitere Meldungen

ivw-logo