Waldbrandgefahr auch im Kreis Soest akut

Laut dem Deutschen Wetterdienst liegt sie aktuell bei Stufe 3 von 5.

© HR

Der trockene April sorgt auch im Kreis Soest dafür, dass die Waldbrandgefahr unverändert hoch ist. Hinzu kommen aber die Nachwirkungen vom letzten Jahr, sagt Friedrich Krächter vom Regionalforstamt Soest-Sauerland in Rüthen. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW befürchtet zudem in diesem Jahr eine extreme Borkenkäferplage. Die ohnehin von Trockenstress geplagten Fichten könnten sich dann nicht wehren.



Weitere Meldungen

ivw-logo